Donnerstag, 11. September 2014

Die Oral B Pro 3000 für ein optimales Putzergebnis

Über den Lisa-Freundeskreis durfte ich die neue Oral B Pro 3000 testen. Dabei handelt es sich um eine neue elektrische Zahnbürste. Vielen Dank, dass ich testen durfte. Und soviel darf schon verraten werden: Jetzt haben auch wir den Dreh raus! ;) 

Verpackung und Design

Die Verpackung ist sehr hochwertig und ansprechend:



Mit im Lieferumfang enthalten ist die elektrische Zahnbürste, sowie ein Bürstenkopf zum Aufstecken, eine Halterung, mit der die Zahnbürste einen festen Stand hat, sowie geladen werden kann.

Das praktische an der Halterung ist, dass sie rechts und links neben der Zahnbürste eine Aufsteckvorrichtung für zwei Bürstenköpfe hat. Somit konnte ich die Zahnbürste gemeinsam mit meinem Mann testen, jeder hatte zur Erkennung seines Aufsteckkopfes einen andersfarbigen Ring an der Aufsteckbürste.

Es ist außerdem eine ausführliche Anleitung in vielen Sprachen enthalten.

Hier seht ihr die Zahnbürste in der tollen Halterung:



Die Zahnbürste hat vorne zwei Leuchten, durch die man sehen kann, wenn die Batterie leer ist und ob die Zahnbürste lädt.
Hinten hat die Zahnbürste noch ein weiteres Licht, welches leuchtet, wenn man zu fest aufdrückt. Dieses Feature finde ich sehr wichtig, denn das Aufdrücksignal leuchtet rot, sobald man mit der Aufsteckbürste zu fest auf die Zähne und das Zahnfleisch drückt, somit warnt es den Verbraucher vor zu starkem Druck und hilft, Zahnfleischverletzungen vorzubeugen.


Handhabung und Putzergebnis

Die Zahnbürste liegt gut in der Hand, besonders durch den gummierten Griff kann sie auch bei Feuchtigkeit nicht aus der Hand fallen. 


Der Bürstenkopf leistet gute Arbeit und rotiert fleißig in drei Stufen: normal, Zahnfleischschutz und Sensitiv. Dies empfinde ich als sehr praktisch und jedem Bedürfnis angepasst.

Dazu kommt eine praktische Zeitkontrolle, die dem Verbraucher durch kurze Ruckler signalisiert, wann er den nächsten Abschnitt zu putzen hat, damit alle vier Zahnreihen gleichmäßig geputzt werden. So kann man darauf vertrauen, dass man nie zu kurz putzt, wenn man sich an diese Zeitkontrolle hält.
Insgesamt fühlen sich die Zähne nach der Reinigung glatt und sauber an. Auch bei der anschließenden Zahnseidebenutzung ist uns aufgefallen, dass weniger Speisereste als mit der Handzahnbürste vorhanden waren. Super!


Fazit

Wir empfehlen die Oral B Pro 3000 gerne weiter, denn wir sind mit dem Putzergebnis sehr zufrieden. Die Handhabung ist einfach, die Steuerung innovativ und die drei Putzstufen praktisch.
Der Akku könnte noch etwas länger halten, aber da wir beide die Zahnbürste parallel benutzen, führen wir das darauf zurück.







0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Folge mir hier

Twitter Facebook Google Plus Pinterest Email

Das bin ich

Das bin ich
Ich heiße Indra, bin 31 Jahre, verheiratet, wohne in Oberfranken, bin Sozialpädagogin und Mama eines kleinen Sohnes. :) Warum ich teste? Klicke aufs Bild! :)

Beliebte Posts

Blog Archiv

Powered by Blogger.

Kontakt - Ich freue mich über Emails und Testanfragen von Firmen oder Sponsoren für Gewinnspiele

Name

E-Mail *

Nachricht *

Folge mir per Email und verpasse keinen Bericht!

Translate

Schenkst du mir ein Herz?

Gelistet bei Produkttest-Blogs

Produkttest-Blogs.de

BTemplates.com

Indra testet auf Pinterest

Meine sozialen Netzwerke




Folge Indra testetauf Google+ Instagram

Folge mir auf Bloglovin

Impressum und Kontakt

Copyright © Indra testet... Produkttests aller Art | Powered by Blogger
Design by Lizard Themes | Blogger Theme by Lasantha - PremiumBloggerTemplates.com